Menu

Lust auf Live Musik? In diesen Hotspots rund um die City wirst du einen unvergesslichen Abend erleben.

The Chicago Theatre

175 N. State St., 312-462-6300 thechicagotheatre.com

Als Chicagos ältester Kinopalast wird diese „große alte Dame“ der Musikszene im Herzen des Loop immer beachtet – das farbenprächtige Zeichen und die sechs Stockwerke hohe Leuchtreklame mit dem Schriftzug CHICAGO scheint jede Nacht hell auf die State Street. Und auf der Bühne? Einige der größten Auftritte der Musikgeschichte, von Aretha Franklin bis Alicia Keys, Lyle Lovett bis The Lumineers begeisterten und begeistern das Publikum im wunderschönen, 3.600 Personen fassenden Auditorium.

Besuchergruppen können im Rahmen einer Venue Tour auf der gleichen Bühne stehen wie die Top Entertainer und hinter die Kulissen gehen, um die mit Autogrammen übersäte Backstage Wand zu sehen und das barocke Interieur zu bewundern.

Buddy Guy's Legends

700 S. Wabash Ave., 312-427-1190 buddyguy.com

Als erstrangiger Blues Club zeichnet sich Buddy Guy's Legends seit 1989 durch ein innovatives Programm mit lokalen, nationalen und internationalen Blues Acts aus. Auf der Bühne traten schon einige der talentiertesten Musiker der Welt auf, darunter Willie Dixon, Albert Collins, Stevie Ray Vaughn und natürlich Buddy Guy selbst.

Legendär sind auch die Wände des Clubs, auf denen besondere Objekte aus der Geschichte des Blues verewigt sind, originale Kunstwerke, Schallplatten, seltene Fotografien und Grammys aber auch persönliche Erinnerungsstücke von bekannten Künstlerinnen und Künstlern.

Abgesehen von den Talenten auf der Bühne und dem Museum der Musikgeschichte, das die Wände pflastert, bietet Buddy Guy’s seinen Gästen die ganze Nacht lang viel Spaß und eine vibrierende Atmosphäre. Einer der besten Orten, um während der ganzen Woche im Kreis begeisterter Musikfans feinsten Blues zu hören und dabei köstliche Cajun Soul Food zu genießen.

House of Blues

329 N. Dearborn St., 312-923-2000, houseofblues.com/chicago

 

Das House of Blues liegt im historischen Marina City Komplex am Chicago River und ist seit fast 20 Jahren ein fester Bestandteil der Chicagoer Musikszene. Sein Vorbild ist das "Estavovski" Opern Haus in Prag – eine Verbeugung vor den musikalischen Vorgängern und ein Versprechen hoher akustischer Qualität für die Konzertbesucher.

Das House of Blues bietet einmalige musikalische Erlebnisse, besonders für jene, die einen Sitzplatz in einer der exklusiven Logen ergattern. Der Blick von den Logen auf die Bühne und in den Zuschauerraum ist einfach spektakulär. Ein „Crazy Quilt“ als Bühnenvorhang und eine Metall-Schachtel mit Schlamm vom Mississippi Delta unter der Bühne erinnern an die Traditionen des House of Blues. Der Veranstaltungsort erlebte legendäre Auftritte, zum Beispiel von The Who und Al Green, genauso wie von aktuellen Interpreten wie Jurassic 5. Ein Konzert in diesem kultigen Musiktheater ist unvergesslich.

The Metro

3730 N. Clark St., 773-549-4140, metrochicago.com

In dieser Konzerthalle in Northside sind im Laufe der Jahre schon Hunderte von Alternative, Indie Rock, Pop und Soul Gruppen auf dem Sprung zur großen Karriere aufgetreten. Seit 1982 ist sie eine Plattform für aufstrebende Künstler und hat sich als Musikbühne der Spitzenklasse etabliert. Einige der besten lokalen, regionalen und nationalen Künstler und Künstlerinnen treten hier vor zehntausenden Musikfans in Chicago auf. Unterhalb der Metro liegt die Smart Bar, eine Bühne für vielversprechende Talente der Electronic, darunter Frankie Knuckles, Paul Oakenfold und Richie Hawtin.

Der Veranstaltungsort entwickelt sich mit der sich ständig wandelnden Musikszene weiter und stellt Musik-Enthusiasten eine große Vielfalt an neuen Talenten vor. Ihre aufregenden Vibes locken sie immer wieder hin.

Lincoln Hall

2424 N. Lincoln Ave., 773-525-2501, lincolnhallchicago.com

Ein relativer Newcomer in der Live Musikszene in Chicago ist Lincoln Hall. Nach der Eröffnung 2009 zählte Lincoln Hall schnell zur Elite der Konzertbühnen. Die Konzerthalle bietet großartige Sicht von allen Plätzen, ein exzellentes Soundsystem und hervorragende Akustik. Indie-, Mainstream Rock- und Pop-Künstler von regionalem und nationalem Rang sind zu Gast in der Lincoln Hall.

Für leidenschaftliche Fans ist das Parkett das einzig Wahre, denn da kommen sie den Künstlern und der Action auf der Bühne am nächsten. Wer lieber sitzen, sich zurücklehnen und in die Musik eintauchen will, für den ist der Balkon die beste Option. Da ist es weniger voll, aber die Bühne ist immer bestens zu sehen.