1/1

VERANSTALTUNGSORTE FÜR MUSIK

Wenn es in Ihrer Musiksammlung zu finden ist, wird es auch in Chicago gespielt - manchmal jeden Tag. Sie könnten sogar ein ganzes Jahr lang jede Woche zu einer anderen Musikveranstaltung gehen, ohne eine davon zweimal besuchen zu müssen. Dann legen wir mal los.

Das House of Blues würdigt mit abendlichen Shows in einem heimeligen Ambiente die künstlerischen Beiträge des Südens und der afroamerikanischen Kultur zur Musik und Kunst. Das Restaurant Crossroads at House of Blues Chicago bietet Ihnen auch die Möglichkeit, sich vor einem rockigen Abend noch einmal zu stärken.

The Chicago Theatre wird von Einheimischen regelmäßig zum besten Veranstaltungsort der Stadt gewählt und bietet Musikern, Comedy-Darstellern und anderen berühmten Künstlern und Produktionen das ganze Jahr über eine fantastische Kulisse.

Das Double Door bietet in einem ehemaligen Schnapsladen in Wicker Park gleich westlich von The Loop an der Milwaukee Avenue Rock und alternative Musik. Am Wochenende spielen beliebte Undergroundkünstler, unter der Woche sind die Lokalmatadore an der Reihe.

Der Aragon Ballroom zieht mit seiner ganzen Pracht und Patina bekannte Talente an, die ihrem Publikum ganz nahe sein möchten. Die Doors haben hier schon gespielt. Im 1926 als glamouröser Tanzsaal errichteten Gebäude, das in einem bunten Stadtviertel in Chicagos Norden liegt, wird jetzt nur noch gejammt. Präsident Obama hat hier einmal einen Geburtstag gefeiert.

Nebenan liegt das Riviera, ein weiteres ehemaliges Kino, das in einen Musikveranstaltungsort mit Plätzen nahe an der Bühne umgewandelt wurde. Gruppen wie Wilco und Feist standen schon auf dem Spielplan.

Etwas moderner geht es im Park West zu. Hier gibt es mehr Sitzplätze als anderswo Platz zum Herumhüpfen. Sie können sich zurücklehnen und die Interaktion mit dem Künstler genießen - Sie werden sich fast wie in einem großen Wohnzimmer vorkommen. Hervorragend für Solokünstler.

Eines der innovativsten Darbietungsprogramme der Stadt wird im Schubas an der Belmont geboten. Der Raum ist klein und hübsch und Sie können direkt mit den Künstlern auf der Bühne interagieren. Im Schubas treten viele Country- und Folkliedermacher auf; oft fühlt es sich an, als hätte man ein Gespräch mit dem Künstler. Der Sound ist ebenfalls fast perfekt. Außerdem gibt es hier etwas zu essen. Ein heißer Tipp ist die Mac-n' Cheese-Nacht, wo es Gerichte zum halben Preis gibt.

Die Warteliste der Künstler, die im Schubas spielen wollten, war so lang, dass die Besitzer sich dazu entschlossen, einen zweiten Raum zu eröffnen. Dieser ist etwas größer, bietet aber die gleiche enge Verbindung zu den Künstlern. Außerdem wollten sie ihre musikalische Palette erweitern. Und so eröffnete die Lincoln Hall nur ein paar Blocks entfernt an der Lincoln Avenue.

Chicago Social

via twitter & facebook

Catch a ride on one of these Chicago bus tours:
Read More
Don't the highlights at the Oriental Institute - University of Chicago Museum.
about an hour ago
Read More